Nissan Qashqai Tageszulassung leasen, kaufen, finanzieren bei Ihrem Nissan Händler

Nissan Qashqai Tageszulassung – günstiger und cleverer

Steht Ihnen der Sinn nach einem Neuwagen? Den können Sie haben. Oder Sie entscheiden sich für eine Nissan Qashqai Tageszulassung und damit die günstigere Variante von Neuwagen. Wie das geht? Ganz einfach, indem wir als Autohändler die Vorgaben der Automobilhersteller unterlaufen und aus einem Neuwagen formell einen Gebrauchten machen. Indem eine Nissan Qashqai Tageszulassung für exakt einen Tag zugelassen wird, sprengen wir das teilweise enge preisliche Korsett von Nissan. Wir sind somit frei, Rabatte so einzuräumen, wie wir es für richtig halten und wie es unseren Kundinnen und Kunden gefällt. Dass der Neuwagen zu diesem Zweck keinen Kilometer gefahren werden muss, versteht sich von selbst.

 

Eine Nissan Qashqai Tageszulassung ist ein bereits konfigurierter und vorhandener Neuwagen. Auch das bietet eine Menge Vorteile, denn auf diese Weise entfällt das Rätseln um die beste Motorisierung, Lackierung oder Ausstattung. In aller Regel entspricht die Nissan Qashqai Tageszulassung einem gängigen Geschmack und ist hinsichtlich des Komforts „vom Feinsten“. Sie machen somit nichts falsch und sichern sich jede Menge Extras zum Schnäppchenpreis. Des Weiteren sind wir gerne auch dazu bereit, eine Nissan Qashqai Tageszulassung mitsamt Finanzierung anzubieten oder Ihnen die Langzeitmiete zu ermöglichen. Unser Unternehmen ist als Familienbetrieb seit mehr als 30 Jahren in der Automobilbranche tätig und verfügt über enorme Beratungskompetenz.

Ungewöhnlicher Name, hohe Bekanntheitsgrad: der Nissan Qashqai ist einer Stars im Sortiment des japanischen Herstellers. Die Rede ist von einem der meistverkauften Kompakt-SUV weltweit und einem regelrechten Millionenseller. Interessant ist dabei, dass der erste Qashqai noch als Van geplant war, das Fahrzeug zudem als Minivan und als Geländewagen fungierte und erst seit 2021 und damit dem Wechsel in die dritte Generation ein klassisches SUV darstellt. Auf dem Markt ist der Japaner seit 2006, mittlerweile basiert er auf der CMF-C Plattform von Renault-Nissan, die eigens zu diesem Zweck entwickelt wurde. Die Optik ist gegenüber dem Vorgänger noch kantiger und steht für mehr Dynamik und auch in der Größe ist der Nissan Qashqai III gewachsen und verweigert sich in vielerlei Hinsicht gängigen Trends.

Der Nissan Qashqai in Zahlen

4,43 Meter machen den Nissan Qashqai zu einem kompakten SUV. Die Linienführung erinnert nicht an ein Coupé und auch auf das so modische Crossover-Elemente wurde verzichtet. Der Vorteil besteht in einem Plus an Kopffreiheit auch auf den hinteren Plätzen. 1,84 Meter schlagen in der Breite zu Buche, 1,63 Meter sind es in der Höhe. Mit anderen Worten bietet das Japan-SUV auch dieses Mal jede Menge Platz. 480 Liter stehen für den Kofferraum auf dem Datenblatt und ein Verzicht auf den hinteren Sitzbereich lässt ein Gesamtvolumen in Höhe von 1.598 Liter entstehen. Der Wendekreis liegt bei 11,10 Meter.

Unter der Motorhaube des Nissan Qashqai hat der Hersteller eine neue Ära eingeläutet. Konkret bedeutet dies, dass komplett auf saubere Benzin-Hybride gesetzt wird und der Dieseltechnik eine Absage erteilt wird. Möglich ist sowohl das Fahren mit Vollhybrid als auch mit Mildhybrid, wobei zwischen 140 und 158 PS als Leistung auf dem Datenblatt stehen. Wohlgemerkt: die Rede ist in diesem Fall von MHEV-Benzinern mit 1,3 Liter Hubraum und zusätzlichem 12-Volt-Elektromotor. Der serielle Hybrid leistet 190 PS und in allen Fällen wird mit Frontantrieb gefahren, wobei die größeren Motorisierungen alternativ auch „auf allen Vieren“ unterwegs sein können. Die bestmögliche Beschleunigung liegt bei 9,2 Sekunden auf 100 km/h und auf Wunsch ist der Nissan Qashqai stolze 206 km/h schnell.

Komfort des Nissan Qashqai

Der Nissan Qashqai ist und bleibt auch in der dritten Generation ein echter Indivualist. Abzulesen ist dies anhand der zahlreichen Lackfarben und der Möglichkeit, das Dach in Kontrastfarbe auszuwählen. Die Räder messen bis zu 20 Zoll und unterstreichen den ansprechenden Eindruck. Im Innenraum arbeitet Nissan mit Augenmaß. Was das bedeutet? Ganz einfach, dass sowohl Digitalisierung wie nötig stattgefunden hat, allerdings auch noch auf die intuitive Bedienung mit Tasten und Reglern gesetzt wird. Wer möchte, nutzt ein Head-Up-Display oder setzt das Infotainment mitsamt Navigation via Sprache in Gang. Die Aktualisierung des Navis erfolgt „over the air“ und natürlich existieren Echtzeit-Funktionen sowie der Empfang von digitalem Radio DAB+.

Extras des Nissan Qashqai

Wie es sich für ein Kompakt-SUV gehört, arbeitet der Nissan Qashqai mit einem adaptiven Tempomat, der sowohl die Geschwindigkeit als auch den sicheren Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug reguliert. Sinnvoll ist dabei die Kombination mit dem Navigationssystem, dank der vor jeder Kurve automatisch ein wenig vom Gas gegangen wird. Autonomes Fahren ist dank des Stauassistenten möglich und auch die Warnfunktion vor sich näherndem Querverkehr sowie ein Notbremsassistent sind Teil der Ausstattung. Eher der Optik dient die Ambientebeleuchtung und eher von praktischem Nutzen ist die Sensorsteuerung für die Heckklappe, die somit auch das Beladen ohne eine „freie Hand“ möglich macht.