Nissan Micra Jahreswagen günstig mit Nissan Garantie kaufen oder finanzieren

Nissan Micra Jahreswagen – unsere günstige Empfehlung

Ein Nissan Micra Jahreswagen ist überaus günstig und gleichzeitig überaus gut. Wer das Preis-Leistungs-Verhältnis in den Vordergrund stellt, trifft hier die perfekte Wahl und steigt in ein Fahrzeug, das kaum zu toppen ist. Die Besonderheit aller Nissan Micra Jahreswagen besteht in ihrem jungen Alter. Wie aus der Bezeichnung ablesbar, liegt das Datum der ersten Zulassung maximal zwölf Monate zurück. Wer möchte, spricht von einem „Beinahe-Neuwagen“ und nahezu in jedem Fall handelt es sich um ein Modell aus der aktuellen Generation. Das fantastische Preis-Leistungs-Verhältnis kommt dadurch zustande, dass Autos vor allem im ersten Jahr ihren höchsten Wertverlust erleiden und dieses Phänomen bei einem Nissan Micra Jahreswagen bereits eingepreist ist.

 

Mit einem Nissan Micra Jahreswagen erwerben Sie ein junges und kaum gefahrenes Fahrzeug zu einem typischen Gebrauchtwagenpreis. Den erstklassigen Zustand sichern wir Ihnen gerne zu und haben im Vorfeld unsere Kfz-Meisterwerkstatt ihre „Hausaufgaben“ machen lassen. Wir schauen genau hin und überprüfen jeden Nissan Micra Jahreswagen bis ins kleinste Detail. Verschleißteile werden erneuert und erst, wenn der Daumen unserer Mechatroniker nach oben zeigt, geht es in den Verkauf. Das Autohaus Perras praktiziert den Verkauf von Nissan Micra Jahreswagen bereits seit mehr als 30 Jahren. Wir sind ein Familienbetrieb mit erstklassiger Reputation und bieten Ihnen ein breites Spektrum an Fahrzeugen zum Top-Preis, gerne auch mitsamt einer Finanzierung oder der Inzahlungnahme Ihres Gebrauchten.

Es war im Jahr 1982, als der Nissan Micra erstmals auf dem Markt erschien. Seit diesen Tagen ist der Kleinwagen nicht aus dem Straßenbild wegzudenken und hat sich mit jedem Generationswechsel neu erfunden. In der ersten Inkarnation handelte es sich noch um einen Datsun und erst nach einigen Jahren wurde die Namensgebung angeglichen. Die Besonderheit besteht von Anfang an in einem Plus an Komfort im Vergleich mit der Konkurrenz. Generation fünf kam 2017 auf den Markt und teilt sich eine Reihe von Elementen mit dem Renault Clio und damit einem weiteren Klassiker. Die erste Modellpflege für den Nissan Micra datiert auf 2019 doch schon davor trieb es der japanische Winzling kunterbunt und punktete mit einer Fülle an Lackfarben und einem gefälligen Design. Details sind dabei das „schwebende Dach sowie die verdeckten Türgriffe für den hinteren Bereich.

Der Nissan Micra in Zahlen

Ein Blick auf das Datenblatt des Nissan Micra verrät mit exakt vier Meter Länge das klassische Kleinwagenmaß. Breite und Höhe werden mit 1,73 Meter und 1,44 Meter angegeben. Hieraus resultiert die Möglichkeit, mit bis zu fünf Personen unterwegs zu sein. In den Kofferraum passen zudem 360 Liter oder – im Fall umgeklappter hinterer Sitze – 1.004 Liter. Ein regelrechtes Meisterstück gelingt dem Autobauer im hinteren Bereich, der trotz einer nach hinten abfallenden Dachlinie noch ausreichend Freiheit für den Kopf bietet. Auch punktet der Micra mit einem Wendekreis von nur 9,30 Meter und erweist sich auch angesichts des Leergewichts von weniger als einer Tonne als Minimalist im besten Sinne des Wortes. Unterstrichen wird der enorme Anspruch durch einen cW-Wert von ausgezeichneten 0,29.

Für ausreichend Vortrieb im Nissan Micra sorgt seit Ende 2020 ein Turbobenziner mit 92 PS und einem Liter Hubraum. Geschaltet wird entweder manuell mit fünf Gängen oder über ein stufenloses Getriebe und wer auf der Autobahn unterwegs ist, kann sich angesichts einer Endgeschwindigkeit von 178 km/h ohne Weiteres auch auf die Überholspur trauen.

Möglichkeiten des Nissan Micra

Angeboten wird der Nissan Micra in sage und schreibe sieben Ausstattungslinien, die allesamt so gut wie keine Wünsche offen lassen. Da ist zum Beispiel der Intelligent Key, der sowohl das Öffnen als auch das Starten per Knopfdruck möglich macht. Natürlich leuchtet der japanische Kleinwagen durch LED-Scheinwerfer in die Welt und auch die Rückfahrkamera ist mit an Bord und wird durch clevere Parksensoren unterstützt. Damit nicht genug, denn wer möchte, gönnt sich und seinem Nissan Micra eine Klimaanlage inklusive eines Pollenfilters oder schaltet das optionale BOSE Soundsystem an. Sogar verdunkelte Scheiben für den hinteren Bereich sind bei diesem Kleinwagen kein Problem.

Ausstattung des Nissan Micra

Die Ausstattung des Nissan Micra steht sowohl für Komfort als auch für ein hohes Maß an Sicherheit. Beispiele hierfür sind der Toter-Winkel-Warner sowie die 360°- Kamera und auch ein Regensensor und Lichtsensor dürfen nicht fehlen. Darüber hinaus fährt ein Micra mit einem autonomen Notbremsassistenten und Fußgängererkennung, erkennt problemlos Verkehrszeichen und verfügt über den obligatorischen Spurhalteassistenten. Im Berg hilft ein Assistent beim sicheren Anfahren und selbst der Empfang von DAB+ und eine hohe Konnektivität sind gewährleistet.