Kia Stonic Tageszulassung leasen, kaufen, finanzieren bei Ihrem Kia Händler

Kia Stonic Tageszulassung – günstiger und cleverer

Steht Ihnen der Sinn nach einem Neuwagen? Den können Sie haben. Oder Sie entscheiden sich für eine Kia Stonic Tageszulassung und damit die günstigere Variante von Neuwagen. Wie das geht? Ganz einfach, indem wir als Autohändler die Vorgaben der Automobilhersteller unterlaufen und aus einem Neuwagen formell einen Gebrauchten machen. Indem eine Kia Stonic Tageszulassung für exakt einen Tag zugelassen wird, sprengen wir das teilweise enge preisliche Korsett von Kia. Wir sind somit frei, Rabatte so einzuräumen, wie wir es für richtig halten und wie es unseren Kundinnen und Kunden gefällt. Dass der Neuwagen zu diesem Zweck keinen Kilometer gefahren werden muss, versteht sich von selbst.

 

Eine Kia Stonic Tageszulassung ist ein bereits konfigurierter und vorhandener Neuwagen. Auch das bietet eine Menge Vorteile, denn auf diese Weise entfällt das Rätseln um die beste Motorisierung, Lackierung oder Ausstattung. In aller Regel entspricht die Kia Stonic Tageszulassung einem gängigen Geschmack und ist hinsichtlich des Komforts „vom Feinsten“. Sie machen somit nichts falsch und sichern sich jede Menge Extras zum Schnäppchenpreis. Des Weiteren sind wir gerne auch dazu bereit, eine Kia Stonic Tageszulassung mitsamt Finanzierung anzubieten oder Ihnen die Langzeitmiete zu ermöglichen. Unser Unternehmen ist als Familienbetrieb seit mehr als 30 Jahren in der Automobilbranche tätig und verfügt über enorme Beratungskompetenz.

Das Erfolgsrezept für den Kia Stonic mag auf den ersten Blick simpel erscheint, funktioniert aber perfekt. Auf der Basis des Kleinwagens Rio fährt seit 2017 ein rundum spannendes Mini-SUV vor und krempelt den Markt gehörig um. Schon der Name ist verheißungsvoll. Ein „Tonic“ ist belebend und das „s“ ist dem englischen „speedy“ für schnell entlehnt. Schnell und belebt prescht der Stonic in den Lifestyle-Bereich der Autowelt und eignet sich insbesondere für junge Autofans. Unterstrichen wird dies mit kunterbunten Lackierungen und einem hierzu kontrastierenden Dach. Wenig verwunderlich sind angesichts dieser originellen Herangehensweisen die Auszeichnungen mit dem red dot design award sowie dem iF Product Design Award. Eine erste Modellpflege erhielt der Kia Stonic im Jahr 2020 und ist seitdem noch ein gutes Stück attraktiver und besser ausgestattet.

Daten und Fakten zum Kia Stonic

Wirft man einen ersten Blick auf den Kia Stonic, so erscheint dieser regelrecht wuchtig. Dabei ist das SUV nur 4,14 Meter lang und eignet sich somit perfekt für die City. Untermauert wird diese sympathische Urbanität durch 10,40 Meter Wendekreis – das passt auch dann, wenn es mal durch enge Gassen geht. Andererseits mangelt es auch nicht an Platz, der in diesem Fall auch durch die Breite und Höhe von 1,76 Meter und 1,52 Meter zustandekommt. Einkäufe passen mit bis zu 352 Liter Volumen in den Kofferraum und wenn es ein bisschen mehr sein soll, sorgen umgeklappte Rücksitze für bis zu 1.155 Liter. Eine Besonderheit im Ladebereich ist der herausnehmbare Boden.

Unter der Motorhaube gelingt Kia Stonic der Spagat zwischen Sportlichkeit und Effizienz. Im Jahr 2020 ist ein Mildhybrid hinzugekommen und es finden sich ausschließlich Benzinmotoren unter der Haube. Gefahren wird mit 84, 100 oder 120 PS und durchweg mit Frontantrieb. Wem der Sinn nach einem Diesel steht, der muss sich für einen Gebrauchten mit Baujahren 2017 bis 2020 zufriedengeben. Als Benziner fährt der Stonic wahlweise mit manueller Schaltung oder Doppelkupplungsgetriebe und ist in der Lage, in 10,4 Sekunden die 100 km/h – Marke zu knacken.

Möglichkeiten des Kia Stonic

Spätestens seit der zweiten, kleineren, Modellpflege des Jahres 2021 ist der Kia Stonic ein wahrer Ausstattungsriese. Neu ist vor allem das UVO Connect- System, das Echtzeit-Verkehrsinformationen in die Navigation integriert und auch das Lokalisieren des Fahrzeugs möglich macht. Wie es sich für eine SUV-Variante gehört, nimmt man auch in einem Kia Stonic etwas erhöht Platz und hat zuvor die Fernbedienung für das Öffnen und Schließen genutzt. Eine Klimaanlage versteht sich von selbst und die Bedienung vieler zentraler Funktionen erfolgt über ein acht Zoll großes Display oder direkt via Sprachbefehl. Ein Pluspunkt ist dabei der Splitscreen, dank dem auch mehrere Smartphones mit Bluetooth integriert werden können. Auch fungiert das Display für die Darstellung der Bilder aus der Rückfahrkamera.

Technik des Kia Stonic

Wer in einen Kia Stonic steigt, profitiert von einer Fülle an Assistenten. Vor Frontkollisionen wird beispielsweise gewarnt und im Fall der Fälle kurzerhand gebremst. Auch vorhanden ist ein Assistent zum Halten der Spur sowie ein adaptiver Geschwindigkeitsregler. Wirft man einen tieferen Blick in die Liste der Optionen, so tauchen hier auch ein Spurwechselassistent, eine intelligente Verkehrszeichenerkennung und Parksensoren auf. Natürlich darf auch der Querverkehrswarner nicht fehlen und auch vor Fahrzeugen im Toten Winkel wird gewarnt. Zuletzt lässt sich die Frontscheibe in Solarglas ordern und auch eine Pedalerie in Aluminium ist möglich.