Kia Sorento Gebrauchtwagen finanzieren bei Ihrem Kia Händler oder mit Garantie kaufen

Kia Sorento Gebrauchtwagen – setzen Sie auf Erfahrung

Ein Kia Sorento Gebrauchtwagen eignet sich vorzüglich für Ihre Mobilität. Sowohl in der aktuellen Generation als auch in älteren Baujahren zeichnet sich dieses Fahrzeug durch Dauerhaftigkeit und eine überaus geringe Pannenanfälligkeit aus. Mit anderen Worten: ein Kia Sorento Gebrauchtwagen ist ein zuverlässiger Begleiter für den Alltag und bietet zudem eine herausragende Ausstattung. Wie wäre es, wenn wir Ihnen einen Überblick über unser Sortiment verschaffen? Bei uns erhalten Sie Kia Sorento Gebrauchtwagen in zahlreichen Ausführungen und unterschiedlichen günstigen Preisniveaus. Wir wissen genau um die Vorzüge der einzelnen Baujahre und bringen jede Menge Fachkompetenz in die Beratung ein.

 

Wer sich für einen Kia Sorento Gebrauchtwagen entscheidet, kauft vertrauensvoll im Autohaus Perras. Unser Unternehmen existiert seit mehr als 30 Jahren und befindet sich seitdem in familiärer Hand. Zwei Generationen bringen sich bei uns ein und sorgen dafür, dass unsere erstklassige Reputation erhalten bleibt. Hierzu gehört natürlich auch die Sorgfalt, mit der wir Kia Sorento Gebrauchtwagen anbieten. Einerseits nutzen wir exzellente Einkaufsbedingungen für Schnäppchenpreise, andererseits schauen wir in unserer Meisterwerkstatt genau hin und stellen sicher, dass keinerlei Mängel existieren. All unsere Kia Sorento Gebrauchtwagen sind in Topzustand und oftmals erhalten Sie das zu Ihnen passende Modell mitsamt eines lückenlos ausgefüllten Scheckhefts.

Der Kia Sorento ist sowohl eines der meistverkauften als auch eines der dienstältesten Fahrzeuge des koreanischen Autobauers. Das SUV zählt zur Oberklasse und ist seit 2002 auf dem Markt. 2020 wurde die vierte Generation präsentiert und untermauert den hohen Anspruch von Kia, auch im Luxussegment mitzuspielen. Optisch orientiert sich der Sorento an der dynamischen Formgebung der gesamten Modellpalette und zeigt seine Tigernase. Neu sind die vielen alternativen Antriebe und die der gewachsene Radstand. Bis zu sieben Personen passen ohnehin problemlos in den Innenraum, sodass das Fullsize-SUV auch als perfektes Familienfahrzeug interpretiert werden kann.

Faktencheck: Kia Sorento

Mit jeder Modellgeneration hat der Kia Sorento an Länge zugelegt und bringt es mittlerweile auf 4,81 Meter. Dabei ist das wuchtige Modell 1,90 Meter breit und 1,70 Meter hoch und somit wahrlich eine beeindruckende Erscheinung. Unterstrichen wird dies durch ein Kofferraumvolumen von allein 910 Liter, sofern mit fünf Personen gefahren. Das Maximum wird natürlich durch Opfern der hinteren Sitzreihen bzw. durch deren Umklappen erreicht und liegt mit 2.100 Liter fast schon im Bereich eines kleinen Transporters. Das Entriegeln der hinteren Sitze wird über eine Fernbedienung initiiert, was eine enorme Erleichterung darstellt.

Unter der Motorhaube des Kia Sorento geht es regelrecht „à la Carte“ zu. Was das bedeutet? Vor allem, dass gleichermaßen Dieselmotoren wie alternative Antriebe angeboten werden. Als Selbstzünder leistet das Modell 202 PS und schöpft diese aus einem Hubraum von 2,2 Liter. Möglich ist sowohl ein Allradantrieb als auch Vorderradantrieb und auch ein Doppelkupplungsgetriebe mit acht Stufen ist drin. Alternativ fährt der Kia Sorento als Vollhybrid oder Plug-In-Hybrid vor. 230 bzw. 265 PS setzen ein regelrechtes Ausrufezeichen und auch hier sind es verschiedene Antriebe und Getriebe. Wer den Kia Sorento auf Highspeed bringen möchte, benötigt nru 8,6 Sekunden für die 100 km/h und erfreut sich zudem an einer maximalen Geschwindigkeit von 202 km/h.

Argumente für den Kia Sorento

Wie es sich für ein Flaggschiff gehört, bietet der Kia Sorento eine enorme Ausstattung. Allein, was an Technik im Innenraum aufgeboten wird, ist schon beeindruckend. Das Cockpit ist komplett digital und wird durch einen 10,25 Zoll großen Touchscreen ergänzt. Natürlich lassen sich die Karten der Navigation im „Hier und Jetzt“ darstellen und es ist für die Nutzung mobiler Internetfunktionen auch keine Smartphone-Einbindung vonnöten. Eine fest integrierte SIM macht zudem die Nutzung diverser Remote-Funktionen möglich, sodass auch aus den heimischen vier Wänden die Klimatisierung oder Heizung geschaltet oder eine Routenführung übertragen werden können. Wer dennoch sein Smartphone dabei hat, lädt induktiv auf. Weitere Extras sind die Drei-Zonen-Klimaautomatik mit Bedienung von jedem Sitz aus sowie die Bestückung mit USB-Anschlüssen im Fond.

Wie sicher ist der Kia Sorento?

Das Fahren im Kia Sorento gestaltet sich nicht nur komfortabel, sondern auch rundum sicher. Zu diesem Zweck wuchert der Koreaner geradezu mit Assistenzsystemen und bietet zum Beispiel einen Spurhalter sowie einen adaptive Geschwindigkeitsassistenten. Des Weiteren ist die hohe Kunst des autonomen Fahren auch bei Kia angekommen und zeigt sich anhand des Stauassistenten, der theoretisch bis Tempo 180 km/h automatisch abbremst, anfährt und lenkt. Auch Teil der Ausstattung ist ein Toter-Winkel-Warner sowie ein spezieller Ausstiegsassistent, der vor allem Radfahrer schützt. Zuletzt ist das SUV in der Lage, ohne Eingriff seitens Fahrerin oder Fahrer automatisch einzuparken, was angesichts der Größe eine enorme Erleichterung darstellt.