Hyundai leasen, kaufen, finanzieren bei Autohaus Perras

Die Vorfreude steigt: Ihr Hyundai von Perras

Interessieren Sie sich für einen Hyundai? Dann werden Sie im Autohaus Perras fündig und dürfen sich auf ein breites Sortiment freuen. Unser Unternehmen existiert bereits seit mehr als 30 Jahren und ist seit dieser Zeit fest in familiärer Hand. Mittlerweile arbeiten wir in zwei Generationen für unsere Kundinnen und Kunden und bieten einen umfangreichen Service. Der Verkauf von Hyundai findet bei uns sowohl im Bereich Neuwagen als auch als Tageszulassung oder in gebrauchter Form statt. Im Vorfeld hören wir Ihnen genau zu und unterbreiten Ihnen ein Angebot, das exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Das Tolle an Hyundai ist dabei, dass die Vielfalt an Modellen kaum zu übertreffen ist.

 

Die Argumente zugunsten eines Hyundai werden Sie sicherlich kennen. Wenn nicht, stehen wir Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und erläutern Ihnen auch die Vorzüge der einzelnen Modelle und Modellgenerationen. Für uns bedeutet Service aber auch, dass wir Ihnen preislich weit entgegenkommen. Bei uns erhalten Sie die Möglichkeit einer Finanzierung und auch die Langzeitmiete lässt sich bewerkstelligen. Nach dem Kauf heißen wir Sie mit unserem Hyundai selbstverständlich herzlich in unserer Werkstatt willkommen und kümmern uns um Inspektion, HU und AU, Reifenwechsel oder auch um die Komfort Autowäsche und vieles mehr. Kurz gesagt: wir sind ein Fullservice-Autopartner und sowohl für Privatkunden als auch für Unternehmen tätig.

Auf dem koreanischen Automarkt ist Hyundai seit eh und je das Maß aller Dinge und längst handelt es sich auch um einen der fünf weltgrößten Hersteller. Spätestens seit der Übernahme von Kia zeichnet sich der Autobauer durch ein breites Spektrum an Modelle, quer durch alle Segmente, aus. Kennzeichnend für Hyundai als Unternehmen ist die Fülle an Firmen, die zum Verbund gehören und die Qualität der Fahrzeuge sichern. Hyundai fungiert als sein eigener Zulieferer und erreicht auf diese Weise eine hohe Tiefe in der Produktion. Die Motoren werden ebenso in Eigenregie konstruiert wie die Fertigung der Einzelteile direkt bei Hyundai oder einem Tochterunternehmen erfolgt. Zudem beliefern die Koreaner auch andere Unternehmen mit Teilen. Dass die Qualität erstklassig ist, wurde schon im Rahmen der IAA 2011 festgestellt. Bei einem Besuch des Messestands wurde der i30 vom damaligen VW-Vorstandsvorsitzenden Winterkorn regelrecht bestaunt, was auch in einem Video zu sehen ist. Bereits fünf Jahre zuvor hatte Hyundai als einer der Hauptsponsoren der Fußball-Weltmeisterschaften in Deutschland seinen Bekanntheitsgrad gewissermaßen über Nacht vervielfacht.

Aus den Geschichtsbüchern von Hyundai

Es war im Jahr 1947 als Hyundai erstmals auftauchte. In den ersten Jahren fokussierte sich das Unternehmen auf die Baubranche und trat – entsprechend der Übersetzung des Namens ins Deutsche – in ein „modernes Zeitalter“ ein. Die Automobilbranche in Korea war seinerzeit noch nicht weit entwickelt, weshalb Hyundai ab dem Jahr 1967 als Hyundai Motor Company dieses Feld besetzte und sich als Lizenzfertiger verdingte. Zu den wichtigsten Kunden zählt Ford und vor allem der Cortina lief in den 1960er Jahren in Korea vom Band und zeichnete sich durch eine perfekte Verarbeitung aus. Aus dem Cortina heraus entwickelte sich dann auch die erste Eigenkonstruktion. Mit dem Hyundai Pony landete der Hersteller gleich einen Exportschlager.

Zu haben war der Pony sowohl als kompakte Limousine als auch als Pick-Up. Elemente aus dem Cortina trafen auf eigenes Design und Mitsubishi-Motoren und die Internationalität wurde zudem durch die Mitwirkung des ehemaligen Chefs von British Leyland unterstrichen. Gebaut wurde der Pony bis 1994 und schon drei Jahre zuvor eröffnete Hyundai seine Deutschland-Zentrale in Rüsselsheim. Mittlerweile befindet sich hier das Design- und Entwicklungszentrum für ganz Europa und unterstreicht die Ausdifferenzierung der Modelle, die maßgeschneidert für die jeweiligen Märkte vom Band rollen.

Die ersten Jahren positionierte sich Hyundai als besonders günstige Marke und argumentierte vor allem über den Preis. Mittlerweile ist auch die Qualität erstklassig und zudem gehören die Koreaner zu den Pionieren im Bereich der alternativen Antriebsformen. Die Übernahme von Kia erfolgte 1998, was das Spektrum an Fahrzeugen und das Know-how noch einmal erweitert hat. 2010 wurde die Marke im Qualitätsreport einer großen deutschen Automobilzeitschrift auf den ersten Platz gehievt und zählt seitdem zu den besten Autobauern auf dem Markt.

Hyundai und der Motorsport

Anders, als viele europäische Mitbewerber, vermied Hyundai in den ersten Jahrzehnten eine Präsenz auf den internationalen Rennstrecken. In Korea selbst exisitieren lange keinerlei Rennserie, sodass es eher zu sporadischen Auftritte, beispielsweise bei der Rallye Großbritannien kam. Die Hyundai Motorsport GmbH existiert erst seit 2012 und die Fahrzeuge werden insbesondere in den Tourenwagen-Serien WTCR, TCR und ETCR eingesetzt. Gefahren wird dabei mit dem Veloster und dem i30 – jeweils in Rennversionen.

Erfindungen aus dem Hause Hyundai

Einer der Gründe für den großen Erfolg von Hyundai lag und liegt in der hohen Innovationskraft des Unternehmens. Hierzu gehört das Abstimmen der Gestaltung auf den jeweiligen Markt aber auch das Erforschen und Weiterentwickeln alternativer Antriebe. Der Nexo ist eines der wenigen serienreifen Wasserstoffautos, die Submarke IONIQ steht wiederum für erstklassige Elektroautos. Auch gilt Hyundai als Entwickler besonderer Parkassistenten sowie eines Fingerabdrucksensors zum Öffnen der Türen.

Aus dem Angebot von Hyundai

Hyundai steht für Vielfalt, die sich bereits in den Limousinen widerspiegelt. Vom i10 über i20, i30 bis hin zum i40 werden die Klassen der Kleinst- und Kleinwagen sowie Kompakt- und Mittelklasse perfekt abgedeckt. Der Staria ist ein Van und ein echtes Raumwunder, der Nexo wiederum ein bahnbrechendes SUV mit Wasserstoffantrieb. Wem der Sinn nach einem reichweitenstarken und erstklassig ausgestatteten Elektroauto steht, der steigt in den Ioniq 5 und auch der Ioniq als SUV ist mit E-Antrieb ausgerüstet. Zuletzt existieren mit dem Bayon, dem Kona, dem Tucson und dem Santa Fe gleich vier SUV in verschiedenen Größen.